Museumseröffnung fest im Blick

Am 26. September 2007 fand der symbolische Spatenstich durch den damaligen Präsidenten von Hertha BSC, Bernd Schiphorst, statt. Damit wurde der Grundstein zur Gründung des Hertha BSC Museums gelegt, an dessen Finanzierung sich der Verein, die Hertha- Stiftung und Förderer aus den Bereichen Sport, Medien und Politik beteiligen wollen.
 
In der Zwischenzeit hat die Entwicklung des Museums konkrete Form angenommen. Es wurde ein Team aus Hertha BSC-Kennern, Beratern aus dem Kulturbereich und Multimediaexperten zusammengestellt, die an der Gestaltung des Museums mit Hochdruck arbeiten. Ein Standort wurde mittlerweile auch gefunden: direkt im Olympiastadion, unterhalb des Glockenturms soll es beheimatet sein. Hier sind täglich viele Besucher aus allen Teilen der Welt zu finden, fast 300 000 jedes Jahr, und ein Hertha-Museum wäre eine weitere Attraktion für Fans und Touristen. Der Besuch des Museums soll in eine Stadiontour integriert werden, die das gesamte historische Ensemble vom Glockenturm bis zum Osttor umfasst.
 
Eröffnet wurde das Museum aber schon vorher - als Website. Am 14.05.09 schalteten die Hertha-Legende Erich "Ete" Beer und Bernd Schiphorst, Vorstand der Hertha BSC Stiftung, die Website des Hertha-Museums frei.Auf der Website ist ein Rundgang durch unterschiedliche Themenbereiche möglich, unter anderem durch 116 Jahre Vereinsgeschichte von den Gründungsjahren 1892 bis 1933, der Nazizeit, den Nachkriegsjahren bis zur Bundesliga.Getreu dem Motto "Das Museum soll leben" werden multimediale Elemente mit traditionellen Ausstellungsstücken kombiniert, um gleichermaßen alte wie junge Fans anzusprechen. Hertha-Altstars wie Erich Beer, Helmut Faeder, Heinz Granitza oder Michael Preetz sind von einem Team der Ufa interviewt worden, Film- und Fernsehausschnitte aus glorreichen Zeiten sind abrufbar.
 
"Hertha BSC ist einer der ältesten Clubs der Bundesliga, gehört seit über hundert Jahren zu den verlässlichen Größen Berlins. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, unserem Publikum diese Geschichte zu zeigen und immer wieder in Erinnerung zu rufen," erklärte Schiphorst.
 
Das Museum im Internet finden Sie hier: www.herthamuseum.de

Stiftungsziele
Hertha BSC Museum
Hertha BSC Fußball-Akademie
Kiezkicker