Fußball-Akademie - Förderung der eigenen Talente

Bild:

Die Hertha-Stiftung sucht Paten. Junge Fußball-Talente sichten und fördern, bevorzugt in Berlin und Brandenburg, wieder den Spaß am Straßenfußball wecken - das hat sich die Hertha-Stiftung auf die Fahne geschrieben. Alle gesammelten Spenden gehen 1:1 in unsere Projekte. Ganz weit vorne steht dabei die vereinseigene Fußball-Akademie auf dem Gelände neben dem Berliner Olympiastadion. Im Internat werden bis zu 18 Spieler der A- und B-Junioren professionell auf eine spätere Karriere im Bundesligafußball vorbereitet.

Ein Ausbildungsplatz in der Akademie kostet ca. 7.000,- Euro. Sie haben die Möglichkeit, mit Ihrer Spende Pate eines jungen Fußballteams zu werden - entweder ganz alleine oder zusammen mit anderen Paten. Mit solchen Patenschaften und Stipendien ermöglichen Sie Hertha BSC, sich zumindest teilweise von der riskanten Entwicklung des Transfermarktes abzukoppeln und die Bundesliga-Profis der Zukunft im eigenen Haus zu entwickeln.

Stiftung investiert in Herthas starke Zukunft

Mit der Förderung der Fußball-Akademie will die Hertha BSC Berlin-Stiftung ein deutliches Signal setzen und in Herthas "starke Zukunft" investieren, um die Identifikation mit dem Verein zu verstärken.

Der Vorsitzende der Stiftung, Bernd Schiphorst: "Wir setzen auf die Jugend. Die jungen Spieler müssen eine starke zweite Säule des Vereins werden." Jugendspieler aus Berlin und für Berlin würden so professionell auf eine spätere Karriere im Bundesligafußball vorbereitet. Dafür sucht die Stiftung Unterstützung bei Freunden und Förderern des Vereins.

Prominente Mitglieder des Kuratoriums der Stiftung setzen sich bereits für das Vorhaben ein und sammeln oder spenden: Die TV-Moderatorin Sabine Christiansen, die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Lala Süßkind, der Unternehmer Klaus Groth, der Wissenschaftler Prof. Daniel Koerfer, Chefwerber Dr. Tonio Kröger über seine Berliner Agentur DDB, Bankchef Prof. Dr. Thomas A. Lange und die Berater Ekkehard Tschirner und Jürgen Hogrefe. Der Vorstand der Stiftung, Bernd Schiphorst und Präsidiumsmitglied Thorsten Manske, stellten aus Stiftungsmitteln mittlerweile 150.000 Euro zur Verfügung.

Auch Sponsoren sind für ein Engagement gewonnen worden: Die Deutsche Bahn bietet den Talenten Ausbildungsplätze und ermöglicht somit die Balance zwischen einer Profi-Fußballkarriere und einer beruflichen Ausbildung.

Weitere Multiplikatoren und bekennende Hertha-Fans wie Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Thierse, TV-Star Christian Ulmen, Schriftsteller Moritz Rinke, die Ex-Herthaner Erich "Ete" Beer, Andreas "Zecke" Neuendorf und Andreas Schmidt machen mit. Mit ihrer Hilfe soll die Stiftung jetzt auf eine breite Basis der Mitglieder und Freunde des Vereins gestellt werden.

Stiftungsziele
Hertha BSC Museum
Hertha BSC Fußball-Akademie
Kiezkicker